Motorsport-Club Schaumburg e.V. im ADAC
Motorsport-Club Schaumburg e.V. im ADAC

Clubsport-Kartslalom

Daniel Streitberg im Warmlaufkreisel

Was ist Clubsport-Kartslalom ?

 

Im Clubsport-Kartslalom geht es darum, einen mit Pylonen markierten Parcours schnellstmöglich zu durchfahren. Wie beim Jugendkart sollte auch hier darauf geachtet werden, möglichst fehlerfrei über die Strecke zu kommen, denn hier gibt es Strafzeiten von bis zu 15 Sekunden. 
Die Strecke ist größer und die Pylonenaufgaben sind weiter voneinander entfernt, wie beim Jugendkart. Das ermöglicht eine höhere Geschwindigkeit. Daher wird auch mit unterschiedlich starken Karts gefahren. Somit fahren 5.5PS (160ccm), 6.5PS (200ccm), 9PS (270ccm) und 13PS (390ccm) starke Karts in jeweils verschiedenen Klassen. Diese Klassen sind noch einmal in unter und über 18 Jahre geteilt. Gefahren wird mit Karts von dem Ortsclub oder mit eigenen Karts.
Die 160ccm Klasse ist ab 12 Jahren fahrbar.

 

Wie läuft eine Veranstaltung ab ?

Wie im Jugendkart auch, gibt es ein Trainingslauf und zwei Wertungsläufe.

Jeder Teilnehmer bekommt vor seinen Läufen die Läufen die Möglichkeit, die Strecke abzugehen und sich diese einzuprägen. Anders als im Jugendkart gibt es hier keine offizielle Streckenbegehung.​
Bevor die Teilnehmer in ihre gezeitete Runde fahren, haben sie die Möglichkeit ihre Reifen in dem "Warmlaufkreisel" aufzuwärmen.
Anders als im Jugendkart fahren alle Teilnehmer der jeweiligen Klasse erst ihren Trainingslauf, dann ihren ersten Wertungslauf und dann den zweiten Wertungslauf. Begonnen wird dabei immer mit der Klasse CKS1a ( 160ccm - bis 18 jahre ). Für jede Klasse gibt es nach den Läufen eine offizielle Siegerehrung.

Aktuelle Ergebnisse von gefahrenen Veranstaltungen finden sie unter der Rubri​k News.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MC-Schaumburg im ADAC